Von der Welt lernen - Projekttag Auslandspraktikum

 

Die Staatliche Berufsschule München-Land hatte am Freitag, den 19.02.2016 erstmalig in Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk des Bayerischen Bauernverbandes und dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Ebersberg einen gemeinsamen Projekttag zum Thema Auslandspraktikum und Grundkurs organisiert.

Gebannt und fasziniert verfolgten knapp 100 Schülerinnen und Schüler der Staatlichen Berufsschule München - Land die Ausführungen der 4 Hauptreferenten. Es waren mit Maria Barth, Georg Brandl, Thomas Stangl und Anna Schäfer alles ehemalige Schülerinnen und Schüler unserer Schule, die mit engagierten Vorträgen über ihre Erfahrungen berichteten, die sie während ihrer Auslandspraktika bzw. während des renommierten Herrschinger Grundkurses, den der Bayerische Bauernverband alljährlich anbietet, machen durften.

 

Alle Referenten, boten einen beeindruckenden Blick über den eigenen Tellerrand. Sie nahmen auf packende Art und Weise alle Anwesenden mit auf eine Reise in ferne Länder und Kontinente. USA, Australien und Neuseeland waren die Länder, in denen die sehr unterschiedlichen Praktikumsbetriebe lagen. Die Praktika erstreckten sich jeweils über ein halbes Jahr.



Maria Barth leistete sogar 2 Mal ein Praktikum auf dem gleichen Betrieb ab. Es war einer der führenden Betriebe auf dem Gebiet des Embryotransfers in den USA. Sie wurde das zweite Mal ausschließlich auf Kosten des Betriebs eingeladen, nachdem sie beim ersten Praktikum einen hervorragenden Eindruck hinterlassen hatte. Die Begeisterung der Referenten, wie sie über ihre vielfältigen und völlig neuen Erfahrungen berichteten, zogen alle in ihren Bann.


Georg Brandl arbeitete ein halbes Jahr in Australien, wo er bei einer Saatzuchtfirma für Hybridmais angestellt war und und vertiefte Einblicke in die züchterische Arbeit und die Produktion neuer Sorten erhielt.

Thomas Stangl arbeitete auf einem Milchviehbetrieb in Neuseeland und erläuterte den Zuhörern, warum in Neuseeland Milch weit kostengünstiger als bei uns produziert werden kann.

Alle drei Teilnehmer hatten während ihres Aufenthaltes auch genügend Zeit Land und Leute kennenzulernen. Sie wurden von ihren Gastfamilien und Mitarbeitern tatkräftig unterstützt. Allesamt waren sie im englischsprachigen Raum und entwickelten ihre Schulenglischkenntnisse so weit fort, dass sie sich problemlos mit den Einheimischen verständigen konnten.

Auch der Erfahrungsbericht über den Herrschinger Grundkurs, den Anna Schäfer darbot, rief größtes Interesse hervor. Dieser knapp 3 Monate dauernde Kurs bietet ein sehr dichtes und hochkarätiges Programm. Angeboten werden z.B. die „Klassiker“: tägliches Rhetorik- und Kommunikationstraining, jeden Monat eine Fach-Studienreise ins In- und Ausland, jede Woche ein Tag mit Musik, Kunst oder Fremdsprachen, besondere Abendgespräche mit prominenten Überraschungsgästen und vieles mehr. Hochkarätige Referenten und Experten aus der Landwirtschaft, Politik, Erwachsenenbildung, Kunst und Kultur gestalten den Grundkurs mit und stehen den Teilnehmern als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Vertreter des AELF in Ebersberg und des BBV informierten anschließend noch über die rechtlichen Rahmenbedingungen und Anmeldungsmodalitäten für die Praktika und den Grundkurs.

Alle Referierenden waren sich einig, dass diese Erlebnisse auch für ihren weiteren Lebensweg von unschätzbarem Wert waren. Sie würden das Ganze sofort noch einmal machen, wenn sie dazu die Gelegenheit hätten. Aber wenn man dann später bereits fest in die betrieblichen Abläufe zu Hause eingebunden ist, ist es schwierig, sich für einen längeren Zeitraum eine entsprechende Auszeit zu nehmen. Deshalb die dringende Empfehlung aller Referierenden, die Maßnahme bereits während der Ausbildung bzw. kurz danach in Angriff zu nehmen. Als idealer Zeitraum böte sich das Praxisjahr an, das nach bestandener Abschlussprüfung und Besuch der Fachschule abgeleistet werden muss. Denn das Praktikum werde im Praxisjahr angerechnet.

Die Begeisterung über diesen Infotag war nicht nur bei den Schülerinnen und Schülern sehr groß, sondern auch bei den 3 Kooperationspartnern, so dass man sich spontan entschloss, dieses Projekt zu einer regelmäßigen Einrichtung zu machen. Gleich im Herbst dieses Jahres, soll ein weiterer Info-Tag folgen, um sofort auch die nächsten Schülerjahrgänge rechtzeitig zu erreichen.

Nützliche Informationen zum Auslandspraktikum und Hilfestellung finden Sie unter folgenden Links:

www.dbv-agrarpraktikum.de

www.BayerischerBauernverband.de/bbv-berufsbildungswerk

 

 

Drucken

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus - Pressemitteilungen

Hier erhalten Sie die 10 neuesten Pressemitteilungen per RSS-Feed.
  • Pressemitteilung Nr. 001
    06. Januar 2022
    Präsenzunterricht dank engmaschigem Sicherheitsnetz: Kultusminister Michael Piazolo und Gesundheitsminister Klaus Holetschek zum Schulstart im neuen Kalenderjahr
  • Pressemitteilung Nr. 160
    21. Dezember 2021
    Rund 9 Millionen Schutzmasken für bayerische Lehrkräfte und schulisches Personal
  • Pressemitteilung Nr. 159
    16. Dezember 2021
    Ausgezeichnet! Eyes & Ears Awards 2021: Vier Preise für Aufklärungskampagne "Mach dein Handy nicht zur Waffe" des bayerischen Justizministeriums und des Kultusministeriums

__________________________________________________________________________________________________

Staatliche Berufsschule München-Land • Graf – Lehndorff – Str. 28 • D-81929 MÜNCHEN

Telefon: 089/9455190 • Fax: 089/94551929 • Email: sekretariat@bs-ml.de

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen für unseren Webauftritt das Content-Management-System (CMS) Joomla!®. Dieses CMS setzt bereits beim ersten Besuch einer Website unbemerkt ein sog. Session-Cookie mit dem rein technische Informationen z.B. zur Bildschirmauflösung, zur Systemsprache etc. abgespeichert werden, um das Besuchen der Website zu erleichtern. Analyse-Programme und andere Techniken zur Auswertung Ihres persönlichen Nutzungsverhaltens werden auf unserer Webseite nicht eingesetzt. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie Ihre Browsereinstellung nicht ändern, akzeptieren Sie diese.